Damen doppelt gefordert

Mit einem Doppelspieltag werden die Damen an diesem Wochenende das Tischtennisjahr 2022 für den TTV einweihen. Am Samstag geht es zur badischen Konkurrenz aus Ketsch. Am Tag drauf begrüßt man um (ACHTUNG  Änderung) 11:30 Uhr die Gäste aus Weil am Rhein in der heimischen Eichendorffhalle.

 

Vereinswettbewerb der Volksbank Ettlingen eG

Im Laufe des vergangenen Novembers konnte der TTV beim von der Volksbank initiierten Wettbewerb 144 Stimmen sammeln. Der Verein dankt allen, die teilgenommen und für unsere Jugendabteilung abgestimmt haben.

Dank großzügigen Aufrundens von Seiten der Bank darf sich der Tischtennisverein über 400€ freuen. Ein großes Dankeschön geht hierbei an die Volksbank für die tolle Aktion und Spende.

Die kompletten Ergebnisse könnt ihr euch hier anschauen: https://www.volksbank-ettlingen.de/wir-fuer-sie/engagement/vereinswettbewerb.html

 

Sehr gute Halbzeitbilanz

„Nachts um 01:46 Uhr erhielten wir vom Verband die Nachricht, dass die Saison bis zum 31.1.22 unterbrochen wird“, regt sich der TTV-Vorsitzende Christian Gerwig noch heute auf, wenn er an die stressigen Stunden des 3./4. Dezember zurückdenkt. So wurde in den badischen Ligen der letzte ausstehende Spieltag wegen der am 4. Dezember eingeführten 2G+-Regelung gekippt. Unnötig, wie Gerwig befand, läuft der Trainings-und Spielbetrieb im Breitensport doch seit den Anfängen der Pandemie ohne besondere Vorkommnisse ab. Auch Dank der gewissenhaften Einhaltung der Vorgaben durch die Vereine, sowie die Sportlerinnen und Sportler. Und zwei Tage später wurde die Regelung vom Land BW wieder schrittweise zurückgefahren. Bereits vor den Entscheidungen der Politik hatte sich das TTV-Vorstandsgremium schweren Herzens dazu entschieden das für den 6./8. Januar anberaumte 51. Albgau-Tischtennis-Turnier wie schon in 2021 auch in 2022 abzusagen.

Weiterlesen

Mini-Meisterschaften im kleinen Rahmen beim TTV

Am Samstag, 4. Dezember fanden bei uns mal wieder die Mini-Meisterschaften in statt. Unter der Organisation von BFDler Tim Stemminger nahmen dabei aufgrund der Corona Situation leider nur insgesamt 6 Teilnehmer teil, bei welchen jedoch die Spielbegeisterung umso größer war.
Bei den Mädchen bis 8 Jahre Klasse gewann Melina Du und qualifizierte sich somit für die nächste Runde. Elias Jiang schaffte es sich bei den Jungen bis 8 Jahre gegen Tom Borski durchzusetzen. Damit belegten die beiden in dieser Klasse Platz 1 + Platz 2 und auch sie qualifizieren sich für die nächste Runde. Max Kuhnert gewann gegen Florenz Holz souverän, und schaffte es dadurch den ersten Platz zu sichern. Beide qualifizieren sich für die nächste Runde. In der Altersklasse der unter 13-Jährigen gewann Maximilian Kistner den ersten Platz und darf sich auf die nächste Runde freuen.

Besonders freuten sich die Kinder über die schönen Preise, die sie sich nach ihrer ersten Turniererfahrung verdient hatten.

Ein großer Dank geht an die Helfer, welche großen Einsatz bewiesen.8AF0F486-281F-4D63-AFEC-9AC3285824FD.jpeg

Schnuppermobil erneut in Ettlingen zu Gast

In der Woche vom Di, 30.11. bis zum Fr, 03.12. wurden verschiedene Schulen in Ettlingen vom TTV angefahren, um den Kindern zu zeigen, was so besonders an unserer Sportart ist und wie viel Spaß man an dieser haben kann.

Die Woche begann für uns am Dienstag bei der Pestalozzischule, wo Jonas Hansert und Tim Stemminger mit abwechslungsreichen Ideen vier Schnupperstunden gestalteten und dabei sowohl bei einer dritten Klasse, als auch bei drei ersten Klassen viel Freude hervorriefen. Am Mittwoch zauberten dann Tim und Kiara Maurer den fünften, sechsten und neunten Klassen am Heisenberg Gymnasium ein Lächeln ins Gesicht. Tags darauf ging es dann an der Hans-Thoma Schule weiter. Mit Unterstützung von Roman Karcher lief das Programm für die erste und zweite Klasse schon sehr routiniert ab.

Weiterlesen

Jugend wird Herbstmeister in Badens Spitzenliga

Vor der inzwischen beschlossenen Saisonunterbrechung, hat die Jugend I um Bao Nguyen, Elisa Nguyen, Roman Karcher und Saijan Balachandran, noch das Topspiel der Verbandsliga gegen den VSV Büchig bestritten.

Schnell begonnen wurde die Partie mit den den Doppeln Roman/Saijan, sowie Bao/Elisa. Dabei schafften es Bao und Elisa als Schwesterndoppel klar zu dominieren und den ersten Punkt einzufahren. Zudem blieben die beiden während des ganzen Spieles im vorderen Paarkreuz dominant und holten hier vier Punkte. Im hinteren Paarkreuz mussten sich Roman und Saijan zwar leider jeweils gegen die Nummer drei des Gegners geschlagen geben, konnten aber gegen die "vier" zwei wichtige Punkte einsammeln. In den hinteren Spielen des Spielsystems trafen nun noch jeweils die "Einser" und "Dreier" der Teams aufeinander. Bao konnte hierbei nach fünf Sätzen die Oberhand behalten und den Siegpunkt zum 8:4 für den TTV erspielen. Nach einer hoffentlich kurzen Pause hofft man, die Tabellenführung bis zum Saisonende verteidigen zu können.

Herren I schaffen kleine Überraschung

Zum letzten Vorrundenspiel empfing man die Tischtennisfreunde aus Frankenthal. Diese konnten im Laufe der Saison schon einige Male über sich hinauswachsen und so mit fünf Zählern den Relegationsplatz besetzen.

Beide Mannschaften konnten nicht auf ihren vollen Kader zurückgreifen. Bei den Hausherren fehlte nach wie vor Daniel Weiskopf, die Pfälzer mussten auf Christian Stofleth verzichten. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln, konnte Christoph Füllner durch einen überragenden Sieg gegen Ignas Navickas den TTV im Spiel halten. Auch der weitere Spielverlauf sollte ein Ritt auf der Rasierklinge bleiben. Erst sorgte Jonas Fürst für die erneute Führung, bevor Norman Schreck eine bittere Niederlage in der Verlängerung des Entscheidungssatzes hinnehmen musste.

Als alles nach einer Punkteteilung aussah, krönte Christoph seinen Sahnetag und drehte einen Zweisatzrückstand gegen Simonis in einen wichtigen Punktgewinn für die Ettlinger. Beim Stand von 4:4 behielten Jonas und Norman die Nerven und besiegten Peter Beranek sowie Parth Waikar. Durch das verdiente 6:4 überwintert die Mannschaft nun auf dem Relegationsplatz.

Erwartbare Niederlage für Herren I 

Gegen den übermächtigen TSV Kuppingen musste der TTV Ettlingen eine deutliches 9:1 hinnehmen. Die mit früheren Bundesligaprofis besetzten Hausherren, stellten eine zu große Hürde für Michael Frey, Christoph Füllner, Norman Schreck und Jonas Fürst da. Letzterer zeigte sich von seiner besten Seite und sorgte für den Ehrenpunkt an diesem Tag und war auch in seinem zweiten Einzel nah an der Überraschung gegen Nemanja Ignjatov dran.

Weitere Beiträge ...

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2022 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.