ttv logo

Albgauturnier 2020

ausschreibung 20

 

Ausschreibung

 

Anmeldung

 

Teilnehmer

 

Freies Tischtennis -Spiel

Nächsten Sonntag, den 27.10. darf von 18 Uhr bis 20 Uhr wieder zum Schläger gegriffen werden. Egal ob Jung oder Alt - alle können sich einmal ausprobieren mit dem kleinen weißen Ball. Alle Tischtennisfreunde sind willkommen! Wo: Alte Eichendorff Turnhalle Ettlingen. Schläger und Bälle können gestellt werden.

Deutliche Niederlag der „Ersten“ gegen Kleinsteinbach/Singen

Nach der ersten Niederlage der Saison wollte man im Lokalderby gegen die TTG Kleinsteinbach-Singen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Für den leicht erkrankten Norman Schreck sprang Jan Ebentheuer Barceló ins Team.

Die Doppel verliefen recht deutlich: Daniel Weiskopf/Marlon Spieß hatten keinerlei Probleme gegen Schweizer/Aragian und Michael Frey/Jonas Fürst konnten nach erstem gewonnen Satz nicht nachlegen. Christoph Füllner/Jan Ebentheuer konnten ihre Führungen nicht ins Ziel bringen und verloren mit 0:3 gegen Nguyen/Valentin.

Im vorderen Paarkreuz teilte man sich nach zwei umkämpften Partien die Punkte, wobei Daniel bei seiner Fünfsatzniederlage gegen Perez den Sieg auf dem Schläger hatte. Marlons Erfolg über Anderson sollte für lange Zeit der letzte auf Seiten der „grün-weissen“ sein. Denn in den folgenden vier Begegnungen waren die TTV-Akteure mit sich und ihren Gegenüber über weite Strecken überfordert: Michi konnte sich im Entscheidungssatz gegen Nguyen nicht für seine Aufholjagd belohnen und Christoph fand gegen Schweizer in den drei Sätzen nicht in sein Spiel hinein. Jonas gab seine 2:0 Führung gegen Aragian noch aus der Hand und Jan übergab Valentin nach dem zweiten Satz das Spielzepter, was den 2:7 Rückstand nach der ersten Einzelrunde besiegelte. Kurz konnte man durch Siege durch Daniel und Michi auf eine Aufholjagd hoffen, doch zwei enge und bittere Niederlagen von Marlon und Christoph bedeuteten die ernüchternde 4:9 Niederlage.

Mit 4:4 Punkten steht man nun in den mittleren Regionen der Tabelle. Möchte man sich wieder nach oben spielen, braucht man am 9. November gegen Kornwestheim dringend ein Erfolgserlebnis.

Ettlinger Damen melden sich zurück

Nach zweiwöchiger Pause durfte unsere Ettlinger Damenmannschaft am Samstag die Gäste aus Rastatt begrüßen. Ziel war es, nach den letzten Wochen wieder zu alter Spielstärke zu finden und möglichst viele Punkte gegen die bisher ungeschlagenen Gegner zu sammeln. Mit nervenstarker Leistung in den Doppeln konnten die Ettlinger überraschend mit 2:0 in Führung gehen. Shanice Steinecke spielte groß auf und gewann ihr erstes Einzel klar. Leider konnte kein weiterer Punkt aus den nächsten drei Begegnungen mitgenommen werden und es stand 3:3. Anschließend verlor Shanice gegen die starke Nummer Eins der Rastatter und auch Kiara Maurer und Regina Hain konnten ihr zweites Einzel nicht gewinnen. Es folgte jedoch der erste Einzelsieg von Nachwuchsspielerin Bao Nguyen, sodass ein Zwischenstand von 4:6 vor den letzten vier Einzeln feststand. Diese Punkte teilte man sich und das Spiel endete mit einem Ergebnis von 6:8, mit dem man trotz der Niederlage durchaus zufrieden sein kann.

Nächste Woche geht es nach Neckarsulm, wo man auf diese Leistung aufbauen möchte.

Zweite Mannschaft behält weiße Weste

Als Tabellenführer reiste die 2. Mannschaft des TTV Ettlingen am Freitagabend zum Auswärtsspiel gegen Wiesental II. Gegen die bislang sieglosen Gegner wurde es dennoch ein sehr enges und hart umkämpftes Spiel, das der TTV letztendlich mit 9:6 für sich entscheiden konnte.

Nach den Doppeln ging man mit 2:1 in die Einzelspiele. Das obere Paarkreuz erhöhte die Führung zum 4:1, wobei Jan Ebentheuer-Barceló über die volle Distanz gehen musste. Im mittleren Paarkreuz wurde es deutlich enger, sodass Tarek Bayoumi ebenfalls erst nach 5 Sätzen gewinnen konnte. Steven Yan musste hingegen seinem Gegenspieler Marc-Tell Tabbat zum Sieg gratulieren. Im unteren Paarkreuz blieben unsere Ersatzspiel Dominik Sass und Koray Seker leider sieglos, sodass Wiesental 2 auf 5:4 verkürzen konnte. Trotz des großen Drucks behielten unsere Spieler im oberen Paarkreuz die Nerven und bauten die Führung auf 7:4 aus. Im mittleren Paarkreuz blieb es wieder ausgeglichen. Auch hier schaffte Marc-Tell Tabbat gegen Tarek Bayoumi einen Anschlusspunkt zum 8:5. Schließlich besiegelte Koray Seker in einem Spiel über die volle Distanz den Sieg für den TTV.

Somit geht es am nächsten Spieltag ohne Verlustpunkte gegen die Aufstiegskonkurrenten vom FV Wiesental 1.

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2019 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.