ttv logo

Albgauturnier 2020

ausschreibung 20

 

Ausschreibung

 

Anmeldung

 

Teilnehmer

 

Herren V Herbstmeister

Mit einer Siegesserie von sieben Spielen im Gepäck, reiste die fünfte Mannschaft zur Auswärtspartie nach Söllingen. Im Dreikampf um den Aufstieg wollten die Ettlinger den nächsten Schritt im direkten Duell gehen. Zu Beginn zeigte die Doppel-Trainingseinheit der Vorwoche keine Wirkung, sodass sich ein 2:1 Rückstand nach den Doppeln ergab. Im Anschluss spielte die Mannschaft allerdings wie gewohnt ihre Einzelstärke aus. Allen voran das vordere Paarkreuz um Koray Seker und Tobias Dihlmann, welches durch zwei Siege erstmals die Führung eroberte. Nachdem Ottmar Hiller gegen die stark aufspielende Nummer 3 kein Mittel fand, starteten die Ettlinger eine Serie von fünf Einzelerfolgen. Preetam Bissessur sowie Jonas Hansert gewannen ihre Spiele ohne Satzverlust. Auch Fabio Bianzano erkämpfte sich, nach 0:2 Satzrückstand, einen Sieg. Daraufhin erhöhten Koray und Tobias durch zwei ungefährdete Erfolge den Zwischenstand auf 8:3. Doch weder Preetam noch Ottmar konnten den Deckel draufmachen. Sie unterlagen ihren Gegnern jeweils mit 1:3. Schlussendlich erlöste Jonas die Mannschaft und besiegelte nach einer nervenaufreibenden Partie den 9:5 Endstand. Ein Dank an die zahlreich erschienen Fans sowie Sportwart Norman Schreck, der Jonas im gewinnbringenden Spiel auf die richtige Spur brachte.

Zum Abschluss der Hinrunde war die fünfte Mannschaft zu Gast beim Tabellenletzten aus Schluttenbach. Früh waren die Verhältnisse geklärt, trat die Heimmannschaft nur zu viert an. Nach konzentriertem Start konnten die Ettlinger mit 3:0 aus den Doppeln gehen. Zu Beginn der Einzelrunde zeigte Tobias Dihlmann keine Schwäche und fertigte seinen Gegner ohne Satzverlust ab. Während Koray Seker einen Satz abgeben musste, beendeten Ottmar Hiller sowie Preetam Bissessur ihre Begegnungen mühelos. Jonas Hansert und Roman Karcher waren an diesem Tag keine Einzel vergönnt, sodass nach 45 Minuten der 9:0 Erfolg feststand. Mit diesem Sieg beendet die fünfte Mannschaft die Hinrunde auf dem ersten Platz der Kreisliga Staffel 2 und erreicht den ersten Teilerfolg auf dem Weg in die Bezirksklasse.

Herren I souverän vor Spitzenspiel

Gegen den TTC Gnadental wurde das Vorzeigesextett des TTVs seiner Favoritenrolle gerecht. Die Württemberger, die ohne ihren Spitzenmann Rakov auskommen musste, konnten lediglich durch ihr Spitzendoppel punkten. Im weiteren Verlauf des Spiels gab man nur fünf Sätze ab. Nach zwei Stunden konnten Marlon Spieß, Daniel Weiskopf, Michael Frey, Christoph Füllner, Jonas Fürst und Norman Schreck über den 9:1 Sieg jubeln.

Dank dieses Sieges und eines Patzers des Tabellenersten aus Hohberg, hat man am kommenden Samstag die Chance, sich gegen ebendiese Mannschaft die Herbstmeisterschaft zu sichern.

Damen I belohnen sich nicht

Zu ungewohnt später Zeit ging es für die Ettlinger Damenmannschaft zum letzten Auswärtsspiel der Vorrunde. Unsere neue Spielerin, Sarah Hafner, die leider noch verletzt ist, sprang kurzfristig gegen Burgstetten ein. Nach einem Fehlstart in den Doppeln musste man sich in den Einzeln steigern. Dies gelang den Ettlinger Mädels und man konnte drei der vier Einzel gewinnen. Somit stand es 3:3. Nach spannenden Spielen konnte man sich durch die Siege in der zweiten Einzelrunde von Kiara Maurer und Regina Hain die Punkte teilen. Nach einem 5:5 Zwischenstand konnten leider keine Siege mehr eingefahren werden, womit es zum 5:8 Endstand kam. Im letzten Heimspiel der Vorrunde möchte das Team um Mannschaftsführerin Shanice Steinecke nochmal gegen Singen angreifen. Das Spiel findet am Sonntag, den 08.12., um 11:30 Uhr in der Ettlinger Eichendorff-Halle statt. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer.

Herren II hieven sich vorübergehend an die Tabellenspitze.

Gegen die dritte Mannschaft des Bundesligisten aus Grünwettersbach konnten die Jungs aus der „Zweiten“ dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung das letzte Spiel der Vorrunde mit 9:5 gewinnen. Mindestens bis Samstag darf man sich Tabellenführer nennen und überwintert auf einem Aufstiegsplatz. Ein Dank gilt den sage und schreibe 17(!) Akteuren die für die zufriedenstellende Halbzeitbilanz sorgten.

Herren V brilliert im Pokal

Beim SC Wettersbach, Tabellenzweiter der Kreisliga Staffel 1, ging es für die fünfte Mannschaft um den Einzug ins Halbfinale. Im ersten Spiel des Tages hatte Tobias Dihlmann keine Probleme und fertigte seinen Gegner ohne Satzverlust ab. Zeitgleich kam Koray Seker ins Straucheln, der sich nach 0:2 Satzrückstand allerdings noch aus der Affäre ziehen konnte. Im Anschluss gelang es auch Preetam Bissessur, seinen Gegner zu bändigen. In einer aufreibenden Partie gab er lediglich einen Satz ab. Den gewinnbringenden vierten Punkt holte das Doppel um Koray und Tobias in gewohnt souveräner Manier. Damit stehen die Ettlinger im Halbfinale des Herren C Pokal und blicken gespannt auf die Auslosung der nächsten Runde.

Grandiose Leistung gegen Birkmannsweiler

Beim zweiten Heimspiel der Saison bekamen, die anwesenden Ettlinger Zuschauer von Seiten ihrer Mannschaft ein wahres Tischtennisspektakel geboten. Weiterhin ohne den Verletzten Alex Kappler, dafür mit dem Formstarken Norman Schreck, stellte man sich der gewaltigen Hürde, die der VfR Birkmannsweiler, angeführt von seinen beiden Abwehrroutiniers Gao und Huzjak, darstellte.

Wie die Woche zuvor konnte man schon in den Doppeln ein erstes dickes Ausrufezeichen setzen. Nur einen Satz gab man ab und ging dementsprechend selbstbewusst mit einer 3:0 Führung in die ersten Einzel. Durch einen Fünfsatzsieg von Marlon Spieß gegen Huzjak konnte man trotz Daniel Weiskopfs Niederlage die Distanz von drei Punkten bewahren. Diese wurde in den folgenden vier Einzeln rapide ausgebaut. Michael Frey behielt im Entscheidungssatz die Oberhand über Andreev und Christoph Füllner löste seine Aufgabe gegen Schiek in vier Sätzen. Noch deutlicher ging es im hinteren Paarkreuz zu. Hier verloren Jonas Fürst und Norman Schreck nur einen Satz gegen Pasaloglu und Kutschera.

Nachdem die Gäste nochmals kurz ihre Stärke im vorderen Paarkreuz demonstrierten, sorgte Michi für den ersehnten Schlusspunkt. Die letzten beiden Spiele (beide 18 Uhr in Ettlingen) werden zeigen ob sich die „Erste“ nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten vollends in den oberen Tabellenregionen festsetzen kann.

Freies Tischtennis - Spiel

Nächsten Sonntag, den 8.12. darf von 18 Uhr bis 20 Uhr wieder zum Schläger gegriffen werden. Egal ob Jung oder Alt - alle können sich einmal ausprobieren mit dem kleinen weißen Ball. Alle Tischtennisfreunde sind willkommen! Wo: Alte Eichendorff Turnhalle Ettlingen. Schläger und Bälle können gestellt werden.

Damen verpassen Überraschungssieg in Ketsch

Nach dem Sieg gegen Frickenhausen ging die Mannschaft vorherigen Samstag in Ketsch an die Tische. Schon in den Doppeln wurde klar, dass es ein knappes Spiel gegen die favorisierten Ketscher werden würde, denn hier teilte man sich nach einem Sieg von Kiara Maurer/Regina Hain die Punkte. Nachdem Shanice Steinecke, Kiara und Bao Nguyen sich nach knappen Spielen geschlagen geben mussten, konnte Regina den Anschlusspunkt zum 2:4 setzen. Daraufhin konnte Kiara, nach Abwehr von mehreren Matchbällen, einen weiteren Punkt auf das Ettlinger Konto verbuchen. Nachdem Bao sich gegen die gegnerische Nummer 4 leider nicht belohnen konnte, stand es nun 3:6. Im weiteren Verlauf konnte nur Shanice punkten. Somit musste man die Heimreise mit einer 4:8 Niederlage antreten. Nächsten Samstag (30.11.) gilt es dann in Burgstetten wieder zu punkten.

Weitere Beiträge ...

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2019 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.