Die Jugend ist eifrig am Spielen

Die Jugend 2 startete in der Aufstellung Elias Peter, Emil Ritter, Ilian Brnada und Nikolas Reimers zu ihrem ersten Heimspiel. Auf der gegnerischen Seite stand die TG Aue, die momentan den ersten Platz belegt. Das Spitzenspiel war geprägt von der individuellen Stärke der Auemer. Ettlingen musste am Ende dem starken Tabellenführer zum gewonnenen Spiel gratulieren, das 3:7 ausging.

Etwas später am Samstag spielten unsere Jüngsten, die Schüler U13, gegen die SG TS Durlach/Grötzingen. Ettlingen spielte in der Aufstellung Florenz Holz, Patrik Brnada, Tim Lange und Lars Lorch. Nach einem guten Doppelstart, das im Entscheidungssatz gespielt wurde, konnten wir die ersten beiden Einzel von Florenz und Tim deutlich für uns entscheiden und somit den Vorsprung auf 3:0 ausbauen. Florenz gewann auch seine nächsten beiden Einzel, wobei sich Lars in seinen zwei Spielen knapp geschlagen geben musste. Am Ende gab es ein gerechtes 5:5-Unentschieden. Auswärts durfte die Jugend 1 in stärkster Besetzung mit Elisa Nguyen, Bao Nguyen, Roman Karcher und Saijan Balachandran gegen den bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenführer Spvgg Hainstadt antreten. Das Spiel war geprägt von einem ständigen Hin und Her, bei dem keines der Teams einen Break erzielen konnte. Elisa bestätigte ihre Spitzenposition mit drei deutlichen Siegen im Einzel und einem gewonnenen Doppel zusammen mit ihrer Schwester Bao. Auch Bao spielte im vorderen Paarkreuz gut auf, konnte aber nur ein Einzel erfolgreich gestalten. Saijan spielte zwei knappe Spiele, wobei er sein zweites Einzel nach zwei Satzbällen im fünften Satz nicht nach Hause bringen konnte. Dank zweier Einzelsiege vom TTV-BfD-ler Roman Karcher konnte aber ein leistungsgerechtes 7:7-Unentschieden gesichert werden.

Sportlerehrung am 03.02.

Unsere Frauenmannschaft steht erneut als Mannschaft des Jahres zur Wahl, welche online bis zum 02.02. stattfindet.

Wer noch nicht für unsere Frauen abgestimmt hat, hier könnt ihr abstimmen: https://engagement.ettlingen.de/sportlerehrung

Zudem werden sechs Spielerinnen des TTV für ihre sportlich herausragenden Erfolge im Jahr 2022 ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

Querbeet durch die Ligen/Vorschau

Zwei bittere Niederlagen musste unsere 5. Mannschaft gegen TG Aue und SG Beiertheim/Post Südstadt einstecken und findet sich so in der Herren Bezirksklasse im Bereich der Abstiegsplätze wieder. Auch die 6. Mannschaft unterlag gegen den Tabellennachbarn TS Durlach II und liegt nur einen Punkt vor einem Nichtabstiegsplatz. Weiter oben mischt unsere 7. Mannschaft mit, die hinter dem TV Schluttenbach auf dem 2. Platz der Kreisklasse D rangiert. Überraschend deutlich siegte in der Verbandsklasse die 3. Mannschaft gegen Karlsdorf. Mit 2 Mann Ersatz aus der Vierten und 2 Mann aus der Fünften gelang ein klarer 9:2 - Sieg über das Schlusslicht TSV Karlsdorf. Am 02.02. hofft das Team TTV V auf zwei Punkte über Schlusslicht Grünwettersbach. Tags darauf will die vierte Mannschaft den letzten Strohhalm gegen den FV Wiesental II ergreifen und zwei Punkte einfahren. Am 05.02. um 10 Uhr kommt es in der Verbandsliga zum spannenden Match zwischen dem Team TTV II gegen den TTC Odenheim II.

Wichtige Punkte liegen gelassen

Gegen das ersatzgeschwächte Team der TTG Kleinsteinbach war unsere 1. Mannschaft bereits auf der Siegerspur. Fahrlässig wurde beim 5:5-Unentschieden aber ein Zähler liegen gelassen. Im letzten Einzel des Tages unterlag Norman Schreck gegen das Ettlinger Eigengewächs Kian Aragian glatt mit 0:3 Sätzen. Zuvor hatte Norman gegen Remy Pham noch geglänzt und an der Seite von Christoph Füllner auch einen Doppelsieg geholt. Jonas Fürst und Michi Frey punkteten jeweils gegen Samuel Amann und Christoph hatte das richtige Rezept gegen Kian. Tags darauf zeigte sich erneut, dass wenn Du im Tabellenkeller stehst, zumeist auch das Glück nicht auf Deiner Seite ist. In Mühlhausen bei Singen gab es eine knappe 6:4-Niederlage. Nach einem knappen Doppelsieg durch Norman und Christoph konnte Norman gegen Vater und Sohn Winkler punkten und auch Christoph siegte gegen Niklas Winkler. Gegen „Schorsch“ Winkler war er beim 8:11 im Entscheidungssatz aber ebenso im Pech, wie Jonas Fürst im Match gegen Kai Moosmann, welches 9:11 im 5. Satz zugunsten von Mühlhausen endete. Und so blieb mindestens ein weiterer wichtiger Punkt gegen den Abstieg liegen.

Bezirksrangliste Jugend und Schüler

Am vergangenen Wochenende, vom 21.01.2023 bis zum 22.01.2023, fand die Bezirksrangliste in Grünwettersbach statt.
Der TTV Ettlingen trat mit insgesamt 13 Jugendlichen in sieben verschiedenen Altersklassen an und konnte so die Jugendarbeit unter Beweis stellen.


Der Samstag begann für uns mit der U12 Konkurrenz der Jungen und der Verein konnte hier direkt den ersten Erfolg eintüten. Florenz Holz konnte sich den zweiten Platz erkämpfen und somit das harte Training der letzten Wochen geltend machen. Die U13ner starteten am Samstag um 10 Uhr. Max Kuhnert errang hier den vierten Platz und ist somit, genauso wie Florenz Holz, für die folgende Regionsrangliste qualifiziert.


Später am Tag startete die Konkurrenz der Jungen 14, in der sich Nikolas Reimers mit einem starken vierten Platz für die nächste Rangliste qualifizieren konnte.


Der Turnier-Sonntag startete früh mit den Jungen 19, in der sich Felix Bollian, Marvin Lahres und Timo Fischer, in ihrem ersten U19 Jahr, mit einer starken Konkurrenz messen mussten.


Timo Fischer konnte hier einen hervorragenden 5. Platz erreichen und somit in die nächste Runde einziehen.


Gegen Mittag konnte der TTV Ettlingen bei den Jüngsten, in der Mädchen und Jungen 11 Konkurrenz, überzeugen. Fiona Li dominierte das Feld und ging nur im Spiel gegen ihre Freundin Melina Du vom TTC Karlsruhe-Neureut in den fünften Satz. Sie konnte sich bei der ersten Rangliste direkt über ihren ersten Turniersieg freuen.


Lars Lorch spielte sehr stark auf und musste sich nur Matti Kohler, dem Jungtalent des ASV Grünwettersbach, geschlagen geben. Mit seinem zweiten Platz ist er nicht nur Teil der Regionsrangliste, sondern konnte auch bei seiner ersten Ranglisten-Teilnahme mit seinen Fähigkeiten überzeugen

.
Wir danken dem Team des TTV Ettlingens nicht nur für das Betreuen beim Turnier, sondern auch für die viele Zeit, die in das Training und die Vorbereitung geflossen ist.


An dieser Stelle vielen Dank an den ASV Grünwettersbach für das Ausrichten des Turniers und alle anderen, die an der Organisation des Turniers beteiligt waren.

Rückblick 51. Albgau-Tischtennis-Turnier

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause ging das TTV-Orgateam etwas nervös in die 51. Auflage des traditionsreichen bundesoffenen Albgauturniers. Doch wie sich im Nachhinein zeigte, war die Aufregung unnötig. Eine ähnlich hohe Teilnehmerzahl wie in 2019, eine letztendlich große Schar von Helferinnen und Helfern und großes Lob von den teilnehmenden Akteuren und Trainern stellte die Verantwortlichen zufrieden.

Nachdem man kurzfristig noch den Ausfall von drei kaputten Tischtennistischen beklagen musste, sprang der TTV Ettlingenweier dankenswerterweise ein und lieh dem TTV drei Tische, so dass der Zeitplan eingehalten werden konnte. Rainald Knaup und Dane Leube hatten mit ihrer Helferschar den sportlichen Turnierablauf stets unter Kontrolle und Ottmar Hiller zeigte wieder ein gutes Händchen bei der Zusammenstellung des Helferplans, sowie des umfangreichen Speisenangebotes, zu dem auch ganz viele Kuchenbäcker*Innen ihren Beitrag geleistet hatten. Ein großer Dank hier an alle Helfer*Innen, sowie die Spender der zahlreichen Torten und Kuchen. Die Albgauhalle war wieder für zwei Tage Schauplatz des Traditionsturniers und sah dieses Jahr aus Ettlinger Sicht nur zufriedene Mienen. „Eine tolle Gemeinschaft, rundum Spitze“ kommentierte Ehrenvorstand Gerhard Berger, der auch nach nun 51 Albgauturnieren noch immer eifrig mitmischt.

Christian Gerwig, seit dreiundzwanzig Jahren TTV-Vorsitzender, war sichtlich stolz. „Nicht nur, dass es im sportlichen Bereich für uns gut lief – zahlreiche TTV-Akteure errangen Spitzenplatzierungen – sondern das es auch einen tollen Spirit gab zwischen den jüngeren und den älteren Helfern“ gefiel Gerwig mit am besten. Die Meldungen lagen mit rund 240 Teilnehmern und 606 Nennungen zwar etwas niedriger als 2020 und 2019, dies war aber auch so gewollt, damit das Turnierende absehbar war. Um 22 Uhr 29 flog der finale Ball übers Netz. Der Abbau und Abtransport zog sich dann noch bis 2 Uhr in der Frühe. Ein Dank geht nicht nur an die zahlreichen Helferinnen und Helfer, sondern auch an die Stadt Ettlingen, die die Halle für das Turnier zur Verfügung stellte und an Hausmeister Sepp Lauinger, der nun schon das 33. Turnier des TTV begleitete.

Fotos: Dominik Sass (oben), Christian Gerwig (unten)

Weiterlesen

Spielerversammlung 22/23

Kurz vor Jahresende trafen sich nochmals einige Mitglieder des Vereins in der heimischen Halle, um über die aktuellsten Themen zu sprechen. Auf dem Programm stand vor allem die Rückrundendaufstellung, die zukünftige Ausrichtung des Vereins und das Albgauturnier. Während über ersteres abgesehen von kleineren Diskussionen Einigkeit bestand, bereitete die Suche nach ausreichend Helfern und die Planung eines reibungslosen Turnierablaufs einigen Anwesenden Kopfzerbrechen. Es zeigte sich jedoch auch, wie wichtig ein regelmäßiger persönlicher Kontakt zwischen Mitgliedern ist und dass der Verein weiterhin auf zahlreiche engagierte Köpfe setzen kann.

Erfolge bei Bezirksmeisterschaften

Eine kleine Schar von TTV-lern mischte erfolgreich bei den Tischtennis-Meisterschaften des Bezirks Karlsruhe mit. Ausirichter waren unsere Freunde vom TTC Langensteinbach. Im Herren-Doppel der A-Klasse siegte Lenny Lorenz an der Seite unseres ehemaligen Vereinsmitglieds Christoph Gau. Im Finale siegten sie über die TTV-Paarung Christoph Füllner/Koray Seker. Im Doppel der B-Klasse holte sich Koray dann an der Seite von Dominik Sass den Titel und fügte sogleich noch einen 2. Platz im Einzel hinzu. Bei den Herren C freute sich Jeremy Held über einen 2. Platz im Einzel, wie auch im Doppel an der Seite unseres Jugendtrainers Jonas Hansert. Zum Lohn gab es Urkunden und eine warme Dusche!

BaWü-Meisterschaften der Damen/Herren

Bei eisigen Temperaturen machten sich Christoph Füllner, Regina Hain, Kiara Maurer, Elisa Nguyen und Norman Schreck vom TTV auf den Weg zu den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften nach Gerstetten. Gespielt wurde in den Konkurrenzen Herren und Damen Einzel und Doppel sowie Mixed. Nach spannenden und umkämpften Spielen konnten sich Kiara, Christoph und Norman für die Endrunde qualifizieren, bei der Elisa dann ebenfalls in das Turniergeschehen eingegriffen hat. Im Doppel mussten sich Kiara und Regina dem besser gesetzten Doppel beugen, wohingegen Norman und Christoph sowie Elisa mit Anna Gaiser erst im Achtelfinale den Kürzeren zogen. 

Im Mixed erwischten Norman und Regina einen starken Gegner und mussten schon in der ersten Runde die Segel streichen. Besser machten es Christoph und Kiara sowie Elisa mit Luke Hofferer, die sich bis ins Achtelfinale spielten.  Die Endrunde startete, entgegen des eigentlichen Zeitplans, aufgrund technischer Probleme erst am zweiten Tag. Hier erfüllte Elisa ihre Setzung, während die anderen sich den Topgesetzten beugen mussten. 

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz, Elisa!

51. Ettlinger Albgau Tischtennis-Turnier -Ergebnisse/Platzierungen 2023:

Dankeschön an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer - here are the results - 51. Ettlinger Albgau Tischtennis-Turnier 2023:

Damen A-Doppel:
1. Anna Gaiser/Kiara Maurer (TV Öschelbronn / TTV Ettlingen), 2. Elena Stock/Vivienne Zimmermann (TTV Edenkoben / TTV Otterstadt), 3. Melina Ferdinand/Katharina Hager (TTV Edenkoben / TTC Winnweiler) und Gerlinde Stricker-Yakin/Aline Zimpfer (TTV Bühlertal)
Damen A-Einzel:
1. Anna Gaiser (TV Öschelbronn), 2. Melina Ferdinand (TTV Edenkoben), 3. Kiara Maurer (TTV Ettlingen) und Elena Stock (TTV Edenkoben)

Herren A-Doppel:
1. Marlon Spieß/Daniel Weiskopf (DJK Sportbund Stuttgart / TTV Ettlingen), 2. Marcel Neumaier/Kestutis Zeimys (TTSF Hohberg), 3. Octavian Anca/Vladimir Anca (TTC 1946 Weinheim / SU Neckarsulm) und Philipp Vater/Ludwig Schmidt (TTC Rauental / TTG Kleinsteinbach/Singen)
Herren A-Einzel:
1. Kestutis Zeimys (TTSF Hohberg), 2. Vladimir Anca (SU Neckarsulm), 3. Marcel Neumaier (TTSF Hohberg) und Daniel Weiskopf (TTV Ettlingen)

Herren B-Doppel: 1. Stefan Dreißigacker/Sebastian Trieb (TTF Hemsbach), 2. Philipp Vater/Oliver Böhm (TTC Rauental), 3. Christoph Gau/Swen Janson (SC Wettersbach / TTC Mutschelbach) und Felix Ernst/Jan Reinig (TTV Weinheim-West)
Herren B-Einzel:
1. Octavian Anca (TTC 1946 Weinheim), 2. Wolfgang Krickl (TTF Stühlingen), 3. Swen Janson (TTC Mutschelbach) und Sebastian Trieb (TTF Hemsbach)

Herren C-Doppel: 1. Elena Stock/Katharina Hager (TTV Edenkoben / TTC Winnweiler), 2. Hannes Neukirchner/Noah Neukirchner (VSV Büchig), 3. Daniel Burkardt/Sadegh Khalili Tehrani (DJK Käfertal/Vogelstang.) und Preetam Bissessur/Koray Seker (TTV Ettlingen)

Herren C-Einzel: 1. Felix Ernst (TTV Weinheim-West), 2. Dominik Becker (SSV Schönmünzach), 3. Kirill Biller und Lars Hörner (beide DJK Käfertal/Vogelstang)

Herren D-Doppel:
1. Frank Landler/Cedric Menges (TTC Rauental), 2. Gilbert Seyfried/Michael Seel (TTC Birkenfeld / SV 62 Bruchsal), 3. Bernd Schäfer/Johannes Reinhardt (TTV Edenkoben) und Matthias Herold/Daniel Stiben (TSV Amicitia Viernheim)
Herren D-Einzel:
1. Michael Seel (SV 62 Bruchsal), 2. Niclas Beckert (TTC Rauental), 3. Matthias Dihlmann (TTV Ettlingen) und Dominik Vögele (SV Büchenbronn)

Jungen  A - Doppel: 1. Mika-Leon Beier/Elias Pascher (TTF Ispringen / TTV Weinheim-West), 2. Levi Herbster/Nico Decker (VSV Büchig / TTC Weingarten), 3. Yakov Mytrokhin/David Bondarevsky (TuS Makkabi Frankfurt) und Daniel Gibs/Elias Priebe (TTF Rastatt / TTV Erdmannhausen)

Jungen  A - Einzel : 1. Elias Pascher (TTV Weinheim-West), 2. Levi Herbster (VSV Büchig), 3. Nico Decker (TTC Weingarten) und Daniel Gibs (TTF Rastatt)

Jungen B-Doppel (bis 1400): 1. Timo Fischer/Saijan Balachandran (TTV Ettlingen), 2. Yakov Mytrokhin/David Bondarevsky (TuS Makkabi Frankfurt), 3. Iven Dohm/Nicolas Schuster (TTF Rastatt / TTV Bühlertal) und Elias Priebe/Benjamin Storz (TTV Erdmannhausen)

Jungen B-Einzel (bis 1400): 1. Timo Fischer (TTV Ettlingen), 2. Yakov Mytrokhin (TuS Makkabi Frankfurt), 3. David Bondarevsky (TuS Makkabi Frankfurt) und Elias Priebe (TTV Erdmannhausen)

Jungen C - Doppel (bis 1200): 1. Martin Halvadjiysky/Vincent Jigum (SVK Beiertheim), 2. Kai Reinemuth/Torben Schölkopf (TTV Erdmannhausen), 3. Ben Dörenbach/Linus Machauer (FV Wiesental) und Jonah Merker/Benjamin Storz (TTV Erdmannhausen)

Jungen C - Einzel (bis 1200): 1. Milian Kalla (TTV Weinheim-West), 2. Benjamin Storz (TTV Erdmannhausen), 3. Vincent Jigum (SVK Beiertheim), 3. Marvin Lahres (TTV Ettlingen)

Jungen D - Doppel (bis 1000): 1. Leon Andrae/Kevin Kunschner (TV Malsch), 2. Theo Raiser/Anton Emminger (Post Südstadt Karlsruhe), 3. Jan-Luca Bähr/Leon-David Bähr (TV Sinsheim), 3. Falko Guigas/Simon Matussek (TTG Kleinsteinbach/Singen)

Jungen D - Einzel (bis 1000): 1. Simon Matussek (TTG Kleinsteinbach/Singen), 2. Serhii Yatsenko (TTC Bietigheim-Bissingen), 3. Falko Guigas (TTG Kleinsteinbach/Singen) und Paul Vormstein (Post Südstadt Karlsruhe)

Mädchen C - Einzel (bis 1200): 1. Naomi Fath (SG Heidelberg-Neuenheim), 2. Marisa Rauch (TTV Erdmannhausen), 3. Melika Khalili Tehrani (DJK Käfertal/Vogelstang) und Theres Schöbinger (TTV Erdmannhausen)

Mädchen D - Einzel (bis 1000): 1. Laura Clemens (TTV Hohenwart), 2. Sarah Manhart (TTV Weinheim-West), 3. Sarah Gehrlein (TTF Hemsbach) und Marie Manhart (TTV Weinheim-West)

Senioren 40 Doppel: 1. Swen Janson/Dominik Sass (TTC Mutschelbach / TTV Ettlingen), 2. Peter Becker/Timo Gaiser (TTC Schwa-Gold St. Ilgen / TV Öschelbronn), 3. Marie Knuchel/Vincent Knuchel (France / TTC Borussia Grißheim) und Torsten Mehlhorn/Miguel Rodriguez (TTV Bühlertal / TTC Rauental)

Senioren 40 Einzel: 1. Timo Gaiser (TV Öschelbronn), 2. Swen Janson (TTC Mutschelbach), 3. Vincent Knuchel (TTC Borussia Grißheim) und Miguel Rodriguez (TTC Rauental)

Senioren 50 Doppel: 1. Christian Gerwig/Jens Liebhauser (TTV Ettlingen / TTC Oberacker), 2. Swen Janson/Milan Jasnic (TTC Mutschelbach / TTG Wössingen), 3. Torsten Mehlhorn/Vasyl Korotkov (TTV Bühlertal / TTF Rastatt) und Jürgen Frick/Roman Kravets (TV Hohenklingen / TTF Rastatt)

Senioren 50 Einzel: 1. Jens Liebhauser (TTC Oberacker), 2. Milan Jasnic (TTG Wössingen), 3. Swen Janson (TTC Mutschelbach) und Torsten Mehlhorn (TTV Bühlertal)

Titelflut für Ettlinger Vereinsmitglieder bei BW-Meisterschaft

Bei den Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften in Weinheim-West ging Elisa Nguyen als Favoritin ins Rennen der Altersklasse U15. Doch ohne einen Satzverust den Titel zu holen - das ist schon sehr stark! An der Seite unserer Spitzenspielerin im Damenteam, Anna Gaiser, die in der Jugend im Namen des TV Öschelbronn an den Start geht, holte sie sich auch den Titel im Doppel der Mädchen U15. Schwester Bao Ngoc Nguyen klebte ein klein wenig das Pech “am Schläger”. Im Doppel holte sie einen hervorragenden 3. Platz, doch stand sie mit Partnerin Rebecca März vom SU Neckarsulm kurz vor dem Sprung ins Finale. Mit 12:14 im fünften Satz ging das Halbfinale unglücklich verloren. Im Einzel war für Bao Ngoc im Viertelfinale Endstation, wie auch für Anna Gaiser bei den Mädchen U15. Jonathan Gaiser, ebenfalls TTV-Mitglied, aber in Jugendwettbewerben für seinen Stammverein Öschelbronn aufschlagend, heimste gleich drei Titel ein. Im Wettbewerb der Jungen U13 “scheiterte” er im Finale noch an seinem “Angstgegner” Tien Phong vom TTC Weinheim, mit dem er aber sowohl das Doppel der U13, als auch der Altersklasse U15 gewann. Im Einzelwettbewerb der Jungen U15 zeigte Jonathan, dass er es gewohnt ist gegen Ältere zu spielen und dies auch liebt. Als Zwölfjähriger setzte er sich erfolgreich durch und holte seinen dritten Titel. Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und die Trainer.   

 

 

 

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2023 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.