ttv logo

Herren II holt wichtige Punkte gegen den Abstieg

Eine Woche nach der bitteren Heimniederlage gegen Viernheim kam es zum Aufeinandertreffen mit Aufsteiger Lohrbach. Man hatte sich fest vorgenommen hier einen Sieg herauszuspielen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu halten. Nach einigen engen Spielen, die der TTV zum Großteil auf seine Seite brachte, konnten sich die Jungs um Kapitän Christoph Gau über einen 9:3 Sieg freuen.

Es punkteten Fischer/Gau, Hermel/Yan, Fischer (2), Hermel (2), Gau, Yan, Braun.

Jugend erobert Tabellenspitze

Nach dem Auftaktsieg gegen den TTV Weinheim-West, konnte die erste Jugend des TTV Ettlingen direkt nachlegen. Beim 8:3 bereitete vor allem Spitzenmann Preuhs unseren Spielern Kopfschmerzen. Mit seinem variablen Spiel setzte er unsere Jungs vor einige Schwierigkeiten. Nur Ettlinger Jungtalent Christof Müller hatte ihn am Rande einer Niederlage, gab jedoch seine hohe Führung noch ab. Doch die Ausgeglichenheit unseres Teams machte sich bezahlt, sodass die weiteren Spiele auf Ettlinger Seite geholt werden und die Tabellenführung eingetütet werden konnte.

Herren I unterliegen TTC Bietigheim-Bissingen

„Leistungssteigerung!“. Das war das Resümee der beteiligten Akteure am späten Samstagabend nach dem Spiel gegen die junge Mannschaft aus Bietigheim – Bissingen. Trotz der 3:9 Niederlage, können die Ettlinger nun etwas gestärkter in die nächsten richtungsweisenden Spiele gehen, denn die geleistete Gegenwehr war größer als es das Ergebnis vermuten lässt. Dass der Spielverlauf nicht enger gestaltet werden konnte, war der schlechten Ausbeute in den Entscheidungssätzen (0:3) geschuldet. Hinzu kam, dass Daniel Weiskopf seine beiden Einzel verletzungsbedingt abgeben musste. Die Ettlinger Punkte holten Marlon Spieß, Norman Schreck und Jonas Fürst.

Nächste Woche hat das Sextett spielfrei und kann sich ideal auf das Duell mit Dauerrivale Kleinsteinbach/Singen vorbereiten.

ESV Weil II zu stark für Ettlinger Damen

Das erste Auswärtsspiel der Saison 20/21 bestritten die Damen beim ESV Weil 2. Die Gastgeber liefen in Topbesetzung mit 1.Liga-Spielerin Vivien Scholz auf. Dementsprechend schwer wurde die Aufgabe. Nach nur einem Sieg in der 1. Runde durch Regina Hain stand es 1:3. Somit war noch alles offen. Leider verliefen die weiteren Spiele nicht besser, denn sowohl Kiara Maurer, als auch Sarah Hafner hatten heute nicht das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und mussten sich geschlagen geben. Zum Endstand von 3:9 steuerten Shanice Steinecke und Regina noch jeweils einen Punkt bei. Die Ettlinger sind trotz der Niederlage positiv gestimmt und begrüßen am Samstag, 10.10. um 18 Uhr die Gäste aus Ketsch.

Herren II kann Führung nicht ins Ziel retten

Man fühlte sich schon fast an die Abstiegssaison von vor zwei Jahren erinnert: Der TTV startetet gut in die Partie gegen Viernheim. Bis zum Ende der ersten Einzelrunde mussten lediglich drei Punkte abgegeben werden. Zwei Doppel, Stephan Fischer, Eric Hermel, Niklas Braun und Steven Yan sorgten jedoch für eine überraschende 6:3 Führung. Nach fünf Einzelniederlagen in Folge, standen die Ettlinger Aufsteiger plötzlich mit dem Rücken zur Wand. Niklas, der als einziger in der Halle ungeschlagen blieb, rettete sein Team noch ins Entscheidungsdoppel. Hier konnte man sich jedoch nicht belohnen und musste die Aufholjagd der Viernheimer endgültig hinnehmen.

Kein schlechter Auftritt der Grün-Weißen, bei dem am Ende des Tages nichts Zählbares heraussprang.

Damen I glückt Saisonauftakt

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, konnten die Oberligadamen an ihre Vorjahreskönnen anknüpfen und den TTV Burgstetten in die Schranken weisen. Wie auch bei den Herren wurde direkt mit den Einzeln begonnen. Hier blieb Spitzenspielerin Kiara Maurer ohne Niederlage und trug mit ihren drei Siegen maßgeblich zum 7:5 Triumph bei. Gewohnt schwer gegen ihr „Angstteam“ tat sich Shanice Steinecke konnte jedoch in ihrem letzten Spiel den entscheidenden Siegpunkt beisteuern. Regina Hain war im hinteren Paarkreuz eine Bank (zwei Zähler) und stand zudem kurz vor einer Überraschung gegen Abwehrroutinierin Jutta Ernst. Auch Sarah Hafner war in jedem ihre Matches auf Augenhöhe, musste sich jedoch fürs erste mit einem Punktgewinn, der sich in der Endabrechnung als Gold wert herausstellen sollte, zufriedengeben.

Schon nächsten Sonntag geht es im fernen Weil weiter. Bei der ebenfalls ungeschlagenen Bundesligareserve, hofft man neben dem Kilometer- auch den Punktestand hochzuschrauben.

Jugend I startet gut in die Verbandsliga

Am Samstag den 19.9.2020 empfieng man den TTV Weinheim-West um 11:00 zu dem Heimspiel in Ettlingen. Zuerst wurde das Doppel ausgetragen mit folgenden Spielen: Elisa/Christof gegen Lautensack/Strauß sowie Roman/Jeremy gegen Voß/Hinterberger. Das Doppel Elisa/Christof konnte mit 3:1 das Spiel gewinnen und das Doppel Roman/Jeremy mussten eine 1:3 Niederlage hinnehmen.

In den Einzeln konnte Christof seine 3. Spiele ohne Satzverlust gewinnen. Roman konnte 2 Spiele gewinnen und verlor lediglich eins. Die knappesten Spiele hatte Jeremy, alle Spiele wurden im fünften Statz entschieden. Leider hatte er ein bisschen Pech und konnte nur ein Spiel gewinnen. Elisas erstes Spiel war ein sehr spannendes und auch ein knappes Spiel, dass sie im entscheidendem Satz 9:11 verlor. Jedoch war ihr zweites Spiel ein erfolgreiches 3:0. Durch diese gesamte positive Leistung konnte unser Team mit 8:5 gewinnen.

Es spielten: Müller Christof, Karcher Roman, Held Jeremy, Nguyen Elisa

Herren 3 glänzen gegen Aufsteiger Neureut

Nach dem ersten Sieg vergangene Woche machten es sich die Jungs der dritten Herrenmannschaft an diesem Sonntag zur Aufgabe, gegen Aufsteiger Karlsruhe-Neureut direkt nachzulegen. Trotz des Ausfalls von Jannis Nonnenmann und Benjamin Bauermeister, war man zuversichtlich das Spiel für sich zu entscheiden. Die Doppel starteten erfreulich für den TTV. Mit zwei Siegen durch die Paarungen Lorenz/Frank und Gerwig/Schmidt konnte man sich direkt zu Beginn einen Vorteil verschaffen. Lediglich das Doppel Bayoumi/Seker musste gegen das eingespielte Duo Kungl/Schäfer den Kürzeren ziehen. Voller Selbstbewusstsein ging es anschließend zu den Einzeln über. Hier gelang es Lenny Lorenz und dem aufgerückten Fabian Frank, den Vorsprung auf die Gegner durch zwei souveräne Siege auszubauen. Tarek Bayoumi, Christian Gerwig und Finn Schmidt legten nach und erspielten eine komfortable 7:1-Führung. Jedoch freute man sich wohl ein wenig zu früh, denn die Gegner spielten sich immer besser ein und kamen den Ettlingern doch noch gefährlich nah. Angefangen durch die Niederlage des Ersatzmannes Koray Seker, begannen die Neureuter eine kleine Siegesserie aufgrund weiterer Niederlagen von Fabian, Tarek und Christian, die nur durch den zweiten Sieg Lennys unterbrochen wurde. So stand es auf einmal 8:5 und die hohe Führung drohte, weiter zu schrumpfen. Doch Finn behielt auch in seinem zweiten Einzel die Nerven und erkämpfte in einem spannenden Fünfsatzmatch den erhofften neunten Punkt. Mit dem zweiten Sieg in Folge kann das junge Team mit einem Altersdurchschnitt von 26,8 Jahren (ohne den erfahrenen Routinier Christian sogar 21,4) nun ihren ersten Tabellenplatz vorerst verteidigen. Am kommenden Freitag werden sie versuchen, gegen Wiesental diesen Vorsprung noch weiter auszubauen.

Weitere Beiträge ...

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2020 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.