ttv logo

Albgauturnier 2020

ausschreibung 20

 

Ausschreibung

 

 

Teilnehmer

 

50. Jubiläums-Albgauturnier wirft seine Schatten voraus

„Dieses Mal ist es schon etwas Besonderes. 50 Jahre in Folge solch ein Mammutturnier zu organisieren, das bedeutet, dass es immer mehrere Aktivposten geben muss, die das Projekt ankurbeln. Und dazu ginge es nie ohne die Vielzahl an Helfern und Unterstützern“ weiß Christian Gerwig, 1. Vorsitzender des Tischtennisverein Grün-Weiß Ettlingen. Die Vorarbeiten für das am 4./5. Januar zum 50. Mal in Folge stattfindenden, bundesoffenen Albgau-Tischtennisturniers sind zumeist bis Weihnachten erledigt. Ehrenpreise beschaffen, Werbepartner suchen, die Ausschreibung fertigstellen, Urkundenentwürfe sondieren oder die Bestände an Tischen und Bällen überprüfen sind nur einige der vorab zu erledigenden Aufgaben. Ganz wichtig auch das Planen und Organisieren der Helferschichten und des Kantinenangebots, dazu natürlich das sportliche Geschehen. Gerhard Berger, Ehrenvorsitzender und noch immer am „Wirbeln“ für seinen TTV, versendet Ausschreibungen durch ganz Deutschland, wobei inzwischen natürlich vieles auch digital abläuft, und trommelt wo auch immer für diese hochrangige TTV-Sportveranstaltung, wo schon zahlreiche Bundesligaspieler aufschlugen.

In vier Schichten kümmern sich über die beiden Turniertage die Helferinnen und Helfer, um einen reibungslosen Ablauf des Tischtennisturniers zu gewährleisten. Gleich nach Weihnachten werden die Tischtennisplatten in die Albgauhalle transportiert und dort akribisch genau aufgebaut. Dazu kommen die Spielfeldumrandungen, Schiedsrichtertische, Netze, Bälle, Kantinenmaterialien und vieles mehr. Erneut wird der TTV die Albgauhalle mit der maximalen Anzahl von 24 Tischen bestücken, um so das sportliche Geschehen, für das der 2. Vorsitzende Rainald Knaup verantwortlich zeichnet, möglichst schnell zu bewältigen. Erfahrungsgemäß wird vor allem der Sonntag eine Herkulesaufgabe, da hier die meisten Spiele stattfinden werden. Froh zeigt sich Gerwig darüber, dass dieses Mal zumindest der Rücktransport in die Eichendorff-Turnhalle bis zum Dreikönigsfeiertag anstehen kann. „Wir benötigen das Turnier ganz dringend in unserem Etat“ betont Gerwig und bedauert, dass gerade zum anstehenden Jubiläumsturnier, welches auch noch mit dem „kleinen“, 65jährigen Vereinsjubiläum zusammenfällt, die Spendenbereitschaft geringer als in den Vorjahren ist.

Sechs Männer - und eine Frauenmannschaft hat der TTV aktuell, neben sechs Schüler- und Jugendmannschaften, gemeldet. Aushängeschild ist hier die erste Mannschaft, die in der Oberliga Baden-Württemberg antritt und sich aktuell die Herbstmeisterschaft sicherte. Als einziger Verein in Baden-Württemberg hat der TTV zudem ein Frauenteam in der Oberliga am Start, das sich mit zuletzt sehr guten Resultaten berechtigte Hoffnungen auf den Klassenverbleib machen kann. Um das Traditionsturnier zu einem wirtschaftlichen Erfolg zu machen, benötigen die Ettlinger Gesamtleiter um den Ehrenvorsitzenden Gerhard Berger, Rainald Knaup, Dane Leube (er verwaltet die komplette Technik) und Christian Gerwig eine hohe Zahl an Anmeldungen. Die Teilnehmerzahl verspricht bei den unteren Spielklassen der Erwachsenen stets ein starkes Teilnehmerfeld. In den Topklassen hofft Rainald Knaup wieder auf einige Akteure aus der zweiten und dritten Bundesliga. Insgesamt rechnen die TTV-Turnierleiter mit rund 250 Teilnehmern, geht es doch in 30 Disziplinen um Preise in einem Gesamtwert von rund 3000 Euro, in die der Tischtennisverein im Vorfeld investiert hat. Finanziert werden muss das weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte Turnier über die Startgelder und den Verkauf von Speis und Trank. Die Zuschauer, für die der Eintritt frei ist, können sich auf attraktiven Sport und eine wie immer gut bestückte Kantine freuen.

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2020 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.