ttv logo

Spielvorschau

Zu einem absoluten Spitzenspiel, allerdings leider in der unteren Tabellenregion, kommt es am Samstag, 23.03. um 19 Uhr (!!!) in der alten Eichendorffturnhalle zwischen unserer Herren I und dem TTC Odenheim. Die Teams liegen in der Oberliga Baden-Württemberg nur einen Punkt auseinander, der TTV liegt einen Punkt vor dem Kraichgauteam. Ein Sieg ist für unser Sextett Pflicht, um zumindest den Relegationsplatz zu sichern, auf den das Team nach einer bisher mäßigen Rückrunde abgerutscht ist. Da davon ausgegangen wird, dass Odenheim mit einer großen Fanschar anreisen wird, hofft auch  der TTV auf alle Vereinsanhänger. Nervenkitzel und Spitzentischtennis ist vorprogrammiert. "Die Halle muss beben", sagt der TTV-Vorsitzende Christian Gerwig und hofft dabei auch auf den Zuspruch und die Unterstützung aus der sportbegeisterten Bevölkerung. Der Eintritt ist frei!

Am 24.03. um 10 Uhr 30 gastiert bei unserer Herren II die sympathische Mannschaft vom TTC Dietlingen. Wünschenswert wäre ein resulatat wie in der Vorrunde, als der TTV zwei Punkte aus Keltern entführte. Auch hier entscheiden die drei verbleibenden Spiele über Klassenverbleib, Relegation oder Abstieg. Um 14 Uhr treten unsere Damen beim Tabellenführer TTF Rastatt an. Obwohl die Meisterschaft hier auch bei einem Sieg wohl nicht mehr drin sein wird, will unser Quartett den Südbadenern alles abverlangen.

Nächste Spiele:

DatumUhrzeitHeimGast
23.03.2019 19:00  TTV Ettlingen TTC 95 Odenheim 
24.03.2019 10:00  DJK Käfertal Jugend  
24.03.2019 10:30  v  Herren II TTC Dietlingen  
24.03.2019 14:00  TTF Rastatt TTV Ettlingen  
25.03.2019 20:00  Herren VI TV Mörsch II 
28.03.2019 20:15  TV Malsch II Herren V 
29.03.2019 18:30  TTC Langensteinbach Schüler  
29.03.2019 20:00  TV Busenbach Herren IV 
30.03.2019 10:00  Jugend III TTC Staffort  
30.03.2019 13:00  Jugend II 1. TC Ittersbach 
30.03.2019 14:30  1. TTC Ketsch Jugend  

Ertste auch nach erstem Heimspiel noch ohne Punkte

Am vergangenen Samstag kam es in der Oberliga zum Aufeinandertreffen der Mannschaften aus Untertürkheim und Ettlingen. Da die Stuttgarter Vorstädter auf ihre Nummer Drei verzichten mussten, konnte man ein Spiel auf Augenhöhe erwarten. Dies war es über lange Zeit: Aus den drei Doppeln, die allesamt über vier Sätze gingen, konnte man nach vielen vergebenen Chancen nur eins für sich entscheiden, sodass man mit 1:2 In die Einzel ging. Im vorderen und mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Hier konnten Daniel Weiskopf gegen Zsolt Szabo und Christoph Füllner gegen Attila Vajda gewinnen. Dagegen verloren Vaclav Frydrych gegen Dauud Cheaib und Stephan Fischer gegen den starken Abwehrer Oljeg Basaric. Zum Ende der ersten Einzelrunde konnten die Ettlinger Jungs zum ersten mal in Führung gehen. Jonas Fürst und Norman Schreck steuerten gegen Mario Litzau und Petar Dordevic zwei deutliche Siege bei. Der 5:4 Zwischenstand spiegelte das erwartet enge Match wieder. Die nächsten vier Begegnungen sollten dann leider die Wende zugunsten der Untertürkheimer bringen. Zunächst verlor „Weisi“ gegen den überragenden Cheaib. Parallel dazu musste sich auch „Vasek“ Szolt Szabo in vier Sätzen beugen. Als dann auch noch „Fischi“ und Christoph ihre Führungen nicht ins Ziel brachten, war ein Sieg schon nicht mehr möglich. Nach Jonas zweitem Sieg an diesem Tag keimte nochmal kurz Hoffnung auf ein Remis auf, jedoch musste sich Norman im letzten Einzel des Tages gegen Lietzau geschlagen geben. Vor dem badischen Derby gegen Odenheim am nächsten Samstag steht die Mannschaft nun am Ende des Tableaus. Von daher muss gegen den Aufsteiger dringend ein Sieg her, möchte man diese Tabellenregionen verlassen. Hierbei setzt man auf die Unterstützung der Fans.

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2019 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.