ttv logo

Erfolgreiche Oberligatruppe

Nach zweiwöchiger Spielpause stand der ersten Mannschaft des TTV ein harter Doppelspieltag bevor. Am Samstag war der TTC Ketsch beim letzten Heimspiel zu Gast und am Sonntag musste man die weite Reise nach Gnadental antreten. Keineswegs unterschätzt hatte man die junge und ausgeglichene Mannschaft aus Ketsch. Um sich gleich zu Beginn einen Vorteil zu verschaffen, stellte man die Doppel um. Der Plan ging fast auf, nur das Duell der beiden Spitzendoppel ging verloren.

Daniel Weiskopf konnte sich gegen Berger durchsetzen. Jonas Fürst stellte wieder einmal seine Stärke gegen Abwehr unter Beweis und Christoph Füllner wies Müller deutlich in die Schranken. Durch drei enge Fünfsatzsiege konnten die Ketscher jedoch Anschluss halten. Vasek Frydrych verkaufte sich gut gegen Krieger wurde jedoch für seine Aufholjagd nicht belohnt, Norman Schreck musste dem stark aufspielenden Hartmann zum Sieg gratulieren und Jan Ebentheuer überlies Maier den Sieg. Im Anschluss konnte man sich eine etwas deutlichere Führung herausspielen. Daniel bestätigte seine hervorragende Form und schraubte seine starke Bilanz durch einen Sieg gegen Krieger auf 11:3. Vasek konnte in der Folge Berger niederringen und Christoph revanchierte sich für die Niederlage gegen Fischer in der Vorrunde mit einem deutlichen 3:0. Somit stand es 8:4 und man brauchte nur noch einen Punkt. Captain Norman Schreck konnte diesen nach fünf hartumkämpften Sätzen zum knappen 9:6- Sieg beisteuern. Sonntags ging es zum Tabellennachbarn aus Gnadental. Nur Fürst/Ebentheuer konnten hier durch einen überraschenden Sieg den kompletten Fehlstart vermeiden. Doch schon nach den ersten Einzelbegegnungen übernahm man die Führung. Daniel bezwang Horlacher mit 3:1 und Vasek siegte nach starker Leistung gegen Rakov. Auch in den nächsten Einzeln konnte sich kein Team absetzen. Christoph und Jan verloren ebnso deutlich, wie Jonas und Norman gewannen. Leider konnte man im vorderen Paarkreuz dann in der zweiten Runde keinen Sieg einbuchen und geriet mit 5:6 ins Hintertreffen. Christoph siegte nach souveräner Leistung, doch Jonas konnte sich gegen Kramer nicht belohnen und verlor 1:3. Wollte man mit einem Sieg nach Hause fahren, mussten die drei ausstehenden Partien gewonnen werden. Und dies gelang auch: Norman und Daniel/Vasek hatten keinerlei Probleme mit ihren Gegner und auch Jan musste nur den ersten Satz abgeben, so dass am Ende ein glücklicher 9:7–Auswärtssieg gelandet werden konnte. Nächste Woche geht es dann im letzten Saisonspiel zu Tabellenführer Birkmannsweiler, bei dem man locker aufspielen kann.

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2018 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.