ttv logo

2. Platz beim Landesfinale Grundschulen

Am 3./4. Mai 2010 ging es für die Johann-Peter-Hebel-Schule nach Albstadt zum Tischtennis Landesfinale für Grundschulen. Sechs Mann saßen im Auto: Torben Stegemann, die Nummer eins für dieses Event; Oscar Bernhardt, der Entertainer für die beiden Tage; Christian Bauer, genannt auch Mister Zuverlässig; Paulina Lohmann, für die gute Moral in der Truppe sowie Thomas Bauer, der als Topfahrer und Reiseführer bestach und zu guter Letzt Dane Leube, aktueller FSJler des TTV Ettlingen und Tischtennisfachverständiger.

Die Ziele waren klar gesteckt: so weit kommen, wie möglich und die Revanche gegen die Schule aus Oberschwandorf, gegen die im RP-Finale noch knapp verloren wurde.Dem Zimmerbezug folgte ein großes Essen, ehe es zur ersten Trainingseinheit ging. In der ersten Runde musste man gegen Satteldorf ran. Mit einer klaren 5:0 Backpfeife wurde das Schöllbronner Team abgefertigt, eine klare Niederlage bereits im ersten Spiel. Als herauskam, dass drei von vier Spielern des Gegners im Verein spielen und Verbandsrangliste spielen, konnte man die Niederlage gut verkraften.

Das nächste Spiel verlief komplett in die andere Richtung und am Ende hieß es 5:3 für die J.-P.-Hebel-Schule, ehe es dann zum gemeinsamen Abendessen ging. Bei Fußball, Schwimmbad und Frisbee konnten sich die Akteure dann vollends austoben. Die Ausgangslage am zweiten Tag war klar: mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel konnte man in das Halbfinale einziehen. Das Ziel wurde erreicht und es wartete das Team aus Oberschandorf auf das Team aus Ettlingen-Schöllbronn. Die ersten vier Einzel verliefen erwartungsgemäß, zwei Punkte wurden eingefahren. Spielentscheidend das Doppel von Torben und Oscar. Beide wussten was auf dem Spiel stand und zeigten eine tolle Leistung zum nie gefährdeten 3:0 Sieg. Danach gingen jedoch beide Spiele verloren, was einen 3:4 Rückstand bedeutete. Oscar Bernhardt hatte den ganzen Druck auf sich, da es Torben gelungen war seine Gegnerin mit einem klaren 3:0 an die Wand zu spielen und den Ausgleich sicherzustellen.

Mit einem 0:2-Satzrückstand ging er in das Spiel. Es musste sogar eine Auszeit her, bevor er dann wie entfesselt aufspielte und mit der Unterstützung des ganzen Teams das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnte. In Bayern-Manier wurde gejubelt und die geglückte Revanche gefeiert. Das anschließende Finale war noch das Sahnehäubchen. Der Gegner war der gleiche, wie bereits im ersten Spiel. Diesmal startete das Team planmäßig mit zwei Siegen. Wieder war das Doppel spielentscheidend. Hier dominierten dann aber die Satteldorfer, wie auch in den folgenden Partien und siegten mit 5:2. Nach der obligatorischen Siegerehrung trat man zufrieden mit dem Erreichten die Heimreise an.


von links nach rechts: Christian Bauer, Dane Leube, Torben Stegemann, Paulina Lohmann und Oscar Bernhardt

Welcome to ladbrokes sign-up information.

Copyright © 2018 TTV Ettlingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.